Unfall Niedersachsen: 54-Radfahrer bei Unfall in Ahlerstedt ernsthaft verletzt

Unfallstelle Ahlerstedt

Bild: Unfallstelle Ahlerstedt (Polizeiinspektion Stade presseportal.de)

Stade (ddna)

Am heutigen frühen Nachmittag kam es gegen 13:30 h in Ahlerstedt im Klethener Weg zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 54-jähriger Radfahrer aus Ahlerstedt ernsthaft verletzt wurde.

Eine 23- jährige Fahrerin eines Renault – Twingo ebenfalls aus Ahlerstedt war zu der Zeit in Richtung Ahrensmoor – West unterwegs. In dem dortigen Gewerbegebiet zog sie plötzlich nach links in den Gegenverkehr. Dort kam ihr zu der Zeit ein 54-jähriger Radfahrer entgegen. Dieser wurde von dem Twingo erfasst, prallte auf die Windschutzscheibe und wurde in den Seitenraum geschleudert.

Sein Fahrrad landete durch die Wucht des Aufpralls auf einem Stromkasten am Zaun eines dortigen Gewerbebetriebes.

Der 54-Jährige zog sich bei dem Unfall ernstzunehmende Verletzungen zu und musste nach der Erstversorgung durch den Notarzt und die Besatzung zweier Rettungswagen mit dem zusätzlich angeforderten Rettungshubschrauber Christoph 29 in eine Hamburger Klinik geflogen werden.

Die Unfallverursacherin blieb bis auf einen Schock unverletzt. Sie wurde an der Unfallstelle vom Rettungsdienst betreut.

Die Feuerwehr aus Ahlerstedt rückte mit ca. 15 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle an und unterstützte den Rettungsdienst.

Die Straße wurde für die Zeit der Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme durch die Polizei und einen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Unfallgutachter voll gesperrt werden.

Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es dabei aber nicht. Das Fahrrad wurde bei dem Unfall total beschädigt, und auch der Twingo trug schwere Beschädigungen davon. Der Gesamtschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt.

Fotos vom Unfall in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Quelle: Polizeiinspektion Stade, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)