Polizei NRW: Fahrer flüchtet zunächst von Unfallstelle und meldet sich später bei der Polizei

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Warendorf (ddna)

Ein zunächst Mann hatte am Samstag (3. April 2021) einen Verkehrsunfall in Ostbevern – flüchtete er ohne sein Auto.

Am Morgen ging bei der Polizei der Hinweis auf einen Verkehrsunfall ohne anwesende Personen ein. Als die Polizisten an der Unfallstelle an der L 588 in Ostbevern eintrafen, stellen sie einen beschädigten und verschlossenen Pkw in einem Feld fest. Der Fahrer muss in seinem Auto auf der Telgter Straße aus Fahrtrichtung Ostbevern in Richtung L 588 unterwegs gewesen sein. Dabei übersah er vermutlich das Straßenende, überfuhr die L 588 und blieb im gegenüberliegenden Feld stehen. Anschließend entfernte sich der Fahrer, ohne die Polizei zu informieren.

Am späteren Morgen meldete ich ein 19- jähriger aus Nordhorn der angab, der Fahrer der Autos gewesen zu sein.

Quelle: Polizei Warendorf, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)