Unfall BW: Fahrradunfall mit einem schwerverletzten Kind

Polizeiauto

Ludwigsburg (ddna)

Am Sonntag gegen Mittag fuhr ein Vater mit seinem 10 Jahre alten Sohn einen Mountainbike Trail im Bereich Mühlweg abwärts. Der 10-jährige Junge fuhr hinter seinem Vater und stürzte auf dem letzten Teilstück über sein Rad. Der Junge trug keinen Fahrradhelm und verletzte sich durch den Unfall schwer. Er kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. An der Unfallstelle war eine Polizeistreife, ein Notarzt und ein Rettungswagen im Einsatz.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Unfälle in Baden-Württemberg gehen zurück

Weniger Unfälle als im ersten Halbjahr 2020 gab es seit Beginn der amtlichen Statistik noch nie – und die Unfallstatistik wurde schon 1953 eingeführt!

Die Anzahl der Verkehrstoten und der auf baden-württembergischen Straßen verletzten Bürgerinnen und Bürger auf historischen Tiefständen. Natürlich ist diese Entwicklung in großen Teilen auf die Corona-Pandemie und das damit verbundene verringerte Verkehrsaufkommen zurückzuführen“, sagte Innenminister Thomas Strobl bei der Vorstellung der Halbjahresstatistik.

Das Sinken der Unfallzahlen ist auf jeden Fall beachtlich: Die Zahlen gingen von 161.817 in der ersten Jahreshälfte 2019 auf 126.198 in den ersten sechs Monaten 2020 zurück (22% weniger). Weniger schön: Bei diesen Crashs wurden 14.618 Personen leicht (- 21,1%) und 3.352 Personen schwer verletzt (- 12,9%). 146 Menschen (- 31,8%) starben auf Baden-Württembergs Straßen.