Polizei NRW: Polizei Rhein – Sieg – Kreis auf mögliches Tunertreffen vorbereitet

Polizeiauto auf der Straße

Siegburg (ddna)

Nachdem sich am Samstagabend (3. April 2021) rund 200 Mitglieder der Autotunerszene in einer öffentlichen Tiefgarage in Sankt Augustin getroffen und durch ihr Verhalten, z.B. durch überlaute Musik die Nachtruhe gestört hatten, löste die Polizei mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei das nicht angemeldete Treffen auf. Angetroffene Fahrer*innen wurden kontrolliert, erhielten einen Platzverweis und eine Strafanzeige wegen Ruhestörung. Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung oder wegen illegaler Fahrzeugveränderungen wurden nicht festgestellt. Der Polizei Rhein – Sieg – Kreis liegen Hinweise vor, dass sich Mitglieder der Autotuningszene auch an den Ostertagen an nicht näher bezeichneten Orten im Rhein – Sieg – Kreis treffen wollen. Die Polizei hat daraufhin vorbereitende polizeiliche Maßnahmen eingeleitet. Zum Beispiel werden die geeigneten Plätze und Ort für ein Treffen an den Ostertagen regelmäßig kontrolliert. Die Einsatzkräfte sind angehalten, Straftaten und Ordnungswidrigkeiten konsequent zu ahnden und den vorhanden Handlungsspielraum auszuschöpfen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein – Sieg – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)