Polizei NRW: 62- jähriger Kölnerin Handtasche entrissen – Zeugensuche

Zwei Polizisten

Köln (ddna)

Am Samstagmorgen (3. April 2021) hat ein 40 bis 50 Jahre alter Unbekannter mit schwarzer Mund – Nasen – Maske einer gehbehinderten Kölnerin (62) am Bahnsteig der Stadtbahnhaltestelle „Akazienweg“ in Köln – Bickendorf die Handtasche geraubt. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Am Morgen saß die Frau auf einer Bank am unterirdischen Gleis. Ihre Handtasche hing an dem vor ihr geparkten Rollator. Der Verdächtige, der über einem roten Oberteil eine schwarze Kapuzenjacke trug, trat auf die Wartende zu und riss kräftig an der Tasche. Bei dem Versuch diese festzuhalten, verletzte sich die Frau leicht an der Hand. Der Räuber flüchtete über den Treppenaufgang in unbekannte Richtung. Polizisten fanden die Tasche samt Inhalt kurz darauf am Ausgang der Haltestelle. Zeugen die Angaben zum Tatgeschehen oder dem Unbekannten machen können, werden gebeten, sich unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de beim Kommissariate 14 zu melden.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)