Polizei NRW: Augenzeugen verlangen Geld von mutmaßlicher Unfallverursacherin – die Polizei sucht Zeugen

Einsatz mit Fahrzeugen

Gelsenkirchen (ddna)

Am vergangenen Samstagmorgen, 3. April 2021, sind Polizeibeamte um 3:12 Uhr zur Industriestraße in Horst gerufen worden. Ein 21 Jahre alter Gelsenkirchener schilderte, dass sein Auto von einer Frau beschädigt worden sei, als diese mit ihrem Fahrzeug rangierte. Ein freiwillig durchgeführter Promilletest der Autofahrerin verlief positiv. Die Beamten untersagten der 34-Jährigen das Führen von Kraftfahrzeugen und brachten sie zur Wache, wo ihr ein Arzt eine Blutprobenentnahme entnahm. Den Beamten gegenüber gab die Beschuldigte an, dass sich am Ort des Geschehens mehrere Personen aufhielten, die sie bat, nicht die Polizei zu rufen, da sie getrunken habe. Daraufhin verlangte einer der Unbekannten Geld, damit er nicht die Polizei rufe. Dem kam die Frau nach und händigte dem Mann all ihr Bargeld aus. Noch bevor die Polizei eintraf, waren die Männer verschwunden. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die den möglichen Unfall beobachtet haben.

Quelle: Polizei Gelsenkirchen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)