Polizei NRW: Dortmunder erkennt seinen gestohlenen Pkw – Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Zwei Polizisten

Dortmund (ddna)

Einen am Samstag (27. März 2021) in Dortmund – Wambel gestohlenen Smart erkannte der Besitzer eine Woche später auf der Stadtkrone Ost wieder – ein unbekannter junger Mann fuhr mit dem Pkw an ihm vorbei. Wenige Minuten später beobachteten zahlreiche Autofahrer die Flucht des Tatverdächtigen zu Fuß quer über die Spuren und Gleise der Bundesstraße 1.

Am Nachmittag verständigte ein 64-jähriger Dortmunder die Polizei darüber, dass er seinen am Samstag (27. März 2021) gestohlenen Smart auf dem Pariser Bogen gesehen habe. Sofort fahndete die Polizei nach dem Kleinwagen. Als der Fahrer an der Stadtkrone Ost auf die B1 in Richtung Unna auffahren wollte, erkannte er einen Streifenwagen – er ließ den Smart stehen und setzte seine Flucht zu Fuß fort.

Zunächst überquerte der Mann drei Spuren der zu dem Zeitpunkt stark befahrenen Bundesstraße. Mehrere Verkehrsteilnehmer mussten bremsen, um einen Zusammenprall mit ihm zu verhindern. Schließlich flüchtete er über die Gleise und eine Treppe auf die Straße „Am Gottesacker“. Dort endete die Flucht.

Ein Streifenteam nahm den 18-Jährigen fest. Er ist der Polizei bereits wegen anderer Delikte bekannt. In der Polizeistation gab er an, auf den Pkw lediglich aufgepasst zu haben. Einen Führerschein besitzt der Dortmunder nicht. Da er vermutlich unter dem Einfluss von Drogen stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts auf Pkw – Diebstahl und Eingriff in den Straßenverkehr gegen den 18-Jährigen.

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)