News Hamm: Einbruch in Bürogebäude

Polizeiband

Hamm – Heessen (ddna)

Unbekannte drangen zwischen Mittwochnachmittag (31. März 2021) und Donnerstagmorgen (1. April 2021) in ein Bürogebäude auf der Ahlener Straße ein.

Der oder die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster, durchwühlten mehrere Büroräume und stahlen Bargeld.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.250 Euro geschätzt.

Hinweise zu dem oder den Tätern nimmt die Polizei telefonisch unter 02381 916-0 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Hamm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Die gute Nachricht: die Zahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen geht zurück. Spezialisten der Polizei hatten allerdings angenommen, dass die Zahlen noch stärker zurückgehen.

Das Arbeiten im Home-Office hat in vielen Tausend Fällen dazu geführt, dass in Wohnungen tagsüber nicht mehr eingebrochen wird.

80 Wohnungseinbrüche wurden in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2020 registriert – das ist der Durchschnitt in 24 Stunden! Insgesamt 14.360 Wohnungseinbrüche und Einbruchsversuche in nur sechs Monaten – kleiner Trost: das sind 600 weniger als im ersten Halbjahr des Vor-Corona-Jahres. 14.360 Fälle statt 14.900 – ein Rückgang von 3,5%. Eine gute Entwicklung, aber kaum beruhigend.