Blaulicht BW: (KA) Unfall betrunken verursacht

Polizeiweste

Karlsruhe (ddna)

Vermutlich aufgrund ihrer alkoholischen Beeinflussung verursachte eine 37 Jahre alte Seat-Fahrerin am frühen Dienstagmorgen mit 0,8 Promille mehrere Verkehrsunfälle. Hierbei richtete sie einen Sachschaden von rund 20.000 Euro an.

Nach bisherigem Kenntnisstand fuhr die mutmaßliche Unfallverursacherin nach einem Streitgespräch im betrunkenem Zustand von ihrer Wohnanschrift in zunächst unbekannte Richtung. Nachdem sie sich dazu entschied nach Hause zurückzukehren, kollidierte sie vermutlich aufgrund ihrer alkoholischen Beeinflussung mit einer Baustellenabsperrung. Anschließend fuhr sie mit ihrem Seat auf einen Erdhügel, welcher sich inmitten eines Kurvenbereiches an einem Feldweg befand. Hierbei wurden zahlreiche Wrackteile zurückgelassen. Im weiteren Verlauf versuchte sie die Heimreise fortzusetzen. Laut Spurenbild ist es wahrscheinlich, dass die Fahrerin beim Abbiegen auf ihr Grundstück die Gartenmauer des Nachbarn beschädigte. Schlussendlich kollidierte sie innerhalb ihres Grundstückes mit der Hausfassade und kam letztendlich mit ihrem Auto zum Stillstand.

Bei deren Unfallaufnahme stellten die Beamten bei der Dame Alkoholgeruch fest, weshalb sie die Polizisten mit auf das Revier begleiten musste. Hier wurde ihr erste einmal Blutprobenentnahme sowie ihr Führerschein abgenommen.

Marion Kaiser, Pressestelle

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)