Polizei NRW: Unfallhergang unklar – Augenzeugen gesucht

Einsatz mit Fahrzeugen

Bielefeld (ddna)

MK / Bielefeld – Mitte – Die Ermittler des Verkehrskommissariats 1 suchen Zeugen, die am Samstagvormittag, 27. März 2021, auf der Eckendorfer Straße unterwegs waren und einen Unfall beobachtet haben. In Nähe der Kreuzung Am Stadtholz stießen zwei Autos zusammen. Ein Bielefelder Autofahrer wurde leicht verletzt. Den Sachschaden schätzten Polizeibeamte auf 13.000 Euro.

An der Unfallstelle schilderte eine 51-jährige Versmolderin, dass sie gegen Vormittag mit ihrem Skoda Superb auf der Eckendorfer Straße stadteinwärts fuhr. Kurz vor der Kreuzung Am Stadtholz beabsichtigte sie, von dem linken Fahrstreifen nach links auf das Gelände einer Tankstelle abzubiegen. Sie hielt kurz an und bog ab, als der Gegenverkehr frei war. Dabei ereignete sich der Unfall mit einem SUV Toyota.

Der 33- jährige Bielefelder äußerte gegenüber Polizisten, dass er mit seinem Toyota C-HR auf dem linken Fahrstreifen der Eckendorfer Straße stadteinwärts fuhr. Vor ihm habe sich die Skoda – Fahrerin mit ihrem Auto auf dem rechten Fahrstreifen befunden. Plötzlich sei die Frau in Höhe der Tankstelle vor ihm vom rechten Fahrstreifen aus abgebogen und die Kollision ereignete sich.

Quelle: Polizei Bielefeld, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)