Blaulicht Niedersachsen: Polizei sucht nach vermisstem Rentner – wer hat G. Müller gesehen?

Polizeiweste

Lüneburg (ddna)

Lüneburg – Polizei sucht nach vermisstem Rentner – wer hat G. Müller gesehen?

Seit Dienstagnachmittag, 6. April 21, sucht die Polizei nach dem 80 Jahre alten G. Müller. Herr Müller war mit seiner Ehefrau in der Lüneburger Innenstadt unterwegs. Dort verlor man sich aus den Augen, nachdem Herr Müller ein Geschäft verließ, um sich auf die Suche nach einer Toilette zu machen. Zunächst suchte die Ehefrau alleine nach ihrem Mann, wandte sich dann jedoch an die Polizei. Gemeinsam mit Kräften der Feuerwehr, DRK und ASB suchten Polizeibeamte bis in die Nacht nach dem 80 -Jährigen. Auch Hunde kamen zum Einsatz (ein Flächensuchhund und ein Mantrailer). Der ASB setzte außerdem eine Drohne ein, mit welcher die Ilmenau in beide Richtungen abgeflogen wurde, nachdem die Spuren an den Fluss geführt haben. Die gezielte Suche wurde Mittwoch gegen Mitternacht (7. April 21) zunächst abgebrochen, jedoch am Mittwochmorgen fortgesetzt. Herr Müller ist nicht ortkundig. Er hält sich zwecks einer medizinischen Betreuung in Lüneburg auf.

Herr Müller wird wie folgt beschrieben:

– scheinbares Alter 70 Jahre, – schlank, – hohe Stirn, – graue Haare, – Brillenträger, – bekleidet mit einer dunkelblauen Steppjacke, blauen Turnschuhen und Jeanshose.

Wer Herrn Müller gesehen hat wird gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 041316-2215, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Lüneburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)