Blaulicht BW: 89-Jährige händigt Bankkarte an Betrüger aus – weiterer Fall in Schwieberdingen

Polizeiauto auf der Straße

Ludwigsburg (ddna)

In Schwieberdingen kam es am Mittwoch zu einem weiteren Betrugs – Fall mit falschen Bank – Mitarbeitern und angeblichen Polizeibeamten. Diesmal händigte eine 89-Jährige ihre Bankkarte an Betrüger aus. Wir berichteten heute bereits über den Fall eines 93-Jährigen in Schwieberdingen..

Gegen Mittag erhielt die 89-Jährige den Anruf eines vermeintlichen Bank – Mitarbeiters, der die Dame über eine angebliche und unberechtigte Buchung in Höhe von 6.000 Euro informierte. Zur Anzeigeerstattung erhielt sie die Handynummer eines falschen Polizeibeamten. Dieser teilte ihr die Sperrung ihrer Karte mit und bot ihr die Abholung durch einen Kollegen an. Alternativ hätte sie die Karte nach Stuttgart bringen sollen. Die 89-Jährige entschied sich für eine Abholung und teilte auf Nachfrage auch die PIN mit. Etwa 30 Minuten später erschien der Abholer. Sie wurde dann am Folgetag von ihrer echten Bank darüber informiert, dass es zu Abbuchungen gekommen war.

Der Abholer wurde wie folgt beschrieben: etwa 25 bis 30 Jahre alt, schlanke Statur, etwa 170 bis 175 Zentimeter groß, dunkles kurzes Haar.

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen in beiden Fällen übernommen und ist für Zeugenhinweise unter der zentralen Hinweisnummer 0800 1100225 erreichbar.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)