Polizei NRW: Betrüger erbeutet mit „klassischen Wechseltrick“ Bargeld – Augenzeugen gesucht

Polizeiauto

Essen (ddna)

45219 E. – Kettwig: Ein Betrüger erbeutete am Mittwochabend (7. April 2021) gegen 18:15 Uhr Bargeld durch den „klassischen Wechseltrick“. Eine 83 Jahre alte Essenerin stieg nach einem Bankbesuch an der Schulstraße in ihr Auto, als sie plötzlich von einem Mann angesprochen wurde. Der Mann hatte zwei Ein – Euro – Stücke in der Hand und fragte, ob die Frau ihm diese wechseln könne. Nachdem die gutmütige Frau ihm den Gefallen tat, stellte sie jedoch fest, dass ihr nun eine dreistellige Bargeldsumme aus dem Portmonee entwendet wurde. Vermutlich hat der mutmaßliche Betrüger die Dame bereits bei ihrem Bankbesuch beobachtet und einen günstigen Moment abgewartet, um den Wechseltrick anzuwenden. Seien Sie daher besonders aufmerksam, wenn Sie Geld von der Bank abholen. Stecken Sie ihr Portmonee in Ruhe und vor allem sicher weg, lassen Sie sich auch von wartenden Kunden innerhalb der Bank nicht hetzen. Wenn Sie jemand um Kleingeld bittet, dann seien Sie besonders vorsichtig und halten Sie einen ausreichenden Abstand zu der Unbekannten, sodass ein Reingreifen in Ihr Portmonee nicht möglich ist. Der Mann ist zirka 20-25 Jahre alt, hat ein südländisches Aussehen und sprach mit einem leichten Akzent. Die Polizei sucht Zeugen, die womöglich den Tathergang oder die beschriebene Person beobachtet haben.

Quelle: Polizei Essen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)