Blaulicht Niedersachsen: Betrugsmasche: Hohe Geldsumme für Medikamente; Ungebremst aufgefahren; Gegen Verkehrsmast und geflüchtet

Polizeiauto

Heidekreis (ddna)

Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 8. April 2021 Nr. 1

7. April 2021/ Betrugsmasche: Hohe Geldsummen für Medikamente

Soltau: Am Mittwoch kam es durch Unbekannte im Bereich von Soltau zu betrügerischen Anrufen. In dem Telefonat wurden die Angerufenen aufgefordert für einen im Krankenhaus befindlichen und angeblich lebensgefährlich verletzten, oder in einem anderen Fall an Corona schwer erkrankten, nahen Angehörigen eine hohe Geldsumme für dringend benötigte Medikamente zu zahlen. Die Betrugsversuche wurden jeweils erkannt, so dass es zu keinen Schädigungen kam.

7. April 2021/ Ungebremst aufgefahren

Walsrode. Auf der A27 in Fahrtrichtung Cuxhaven kam es am Mittwochmittag zu einem Verkehrsunfall mit mehr als 16.000 Euro Sachschaden. Ein 63-jähriger Fahrer eines Skoda fuhr aus ungeklärter Ursache scheinbar ungebremst auf einen VW Crafter mit Anhänger eines 27-jährigen Fahrers auf. Der 63-Jährige verletzte sich leicht und wurde zur medizinischen Versorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Skoda und der Anhänger des 27 -Jährigen waren nicht mehr fahrbereit und konnten nur noch abgeschleppt werden. Infolge des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich.

8. April 2021en Verkehrsmast und geflüchtet

Soltau: In der Nacht zu Donnerstag, gegen 0:30 Uhr, kollidierte in der Winsener Straße im Bereich Achtergang, ein unbekannter Führer eines silbernen PKW mit einem Verkehrsmast. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am PKW und dem Mast entstand Sachschaden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Soltau unter 0519100 entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Heidekreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)