Polizei NRW: Handyraub am Deutzer Rheinufer – Zeugensuche

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Köln (ddna)

Drei Männer haben einem 17 Jahre alten Jugendlichen am späten Mittwochabend (7. April 2021) in der Nähe eines Deutzer Hotels zwischen Kennedy – Ufer und Hermann – Pünder – Straße ein Smartphone geraubt.

Nach ersten Erkenntnissen sollen die Räuber den jungen Mann, der von der Hohenzollernbrücke in Richtung Deutzer Bahnhof zu Fuß unterwegs war, am Abend, von hinten angegriffen und mit mehreren Faustschlägen überwältigt haben. Die Männer sollen dann gemeinsam in Richtung Deutzer Brücke weg gelaufen sein.

Die Tatverdächtigen stehen außerdem im Verdacht, rund eine Stunde vorher einen Radfahrer (32) auf der Deutzer Brücke in Richtung Heumarkt auf ähnliche Weise angegriffen zu haben.

Zeugenaussagen zufolge sollen die als schlank beschriebenen Männer etwa 25 -30 Jahre alt gewesen sein. Einer der Tatverdächtigen soll etwa 1,60 Meter groß sein und braune Haare haben. Die Größe der beiden anderen Männer schätzen die Zeugen auf etwa 1,90 Meter. Einer der Beiden trug eine weiße Jacke, der Andere eine dunkle Kappe.

Die Polizei sucht in beiden Fällen dringend Augenzeugen und fragt: Wer hat die beschriebenen Männer zwischen 21:30 Uhr und Mitternacht im Bereich der Deutzer Rheinbrücke und/ oder des Kennedyufers in Höhe des Hyatt Hotels gesehen.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)