Polizei NRW: Zwei Verletzte bei nächtlichem Küchenbrand

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Paderborn – Schloß Neuhaus (ddna)

(mb) Bei einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Dubelohstraße sind in der Nacht zu Freitag eine Frau (22) und ein Mann (27) verletzt worden.

Das Feuer war gegen 2:15 Uhr nachts in der Küche einer Erdgeschosswohnung in der sich der Mann und die Frau aufhielten ausgebrochen. Auf dem Herd hatte ein Topf mit Öl Feuer gefangen. Während die Frau die Feuerwehr alarmierte versuchte der 27-jährige Bewohner vergeblich das Feuer mit einer Decke zu löschen. Dabei zog er sich leichte Brandverletzungen zu. Ein Nachbar eilte mit einem Feuerlöscher hinzu und konnte den Brand löschen. Durch die starke Rauchentwicklung bestand bei den Wohnungsbewohnern der Verdacht auf Rauchgasvergiftung. Mit einem Rettungswagen wurden beide in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr lüftete die Wohnung und das Treppenhaus. In der Küche entstand Sachschaden. Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar.

Quelle: Polizei Paderborn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)