Polizei NRW: Blutprobe nach Handynutzung

Zwei Polizisten

Waldbröl (ddna)

Weil er beim Autofahren telefonierte, kippte ein 22- jähriger Autofahrer wegen Trunkenheit am Steuer auf. Der Mann aus Wiehl war einer Streifenwagenbesatzung gegen 2 Uhr nachts am Sonntag (11. April 2021) auf der Schladerner Straße aufgefallen, weil er während der Fahrt sein Mobiltelefon nutzte. Bei der darauffolgenden Verkehrskontrolle fiel den Beamt*innen ein starker Alkoholgeruch bei dem 22-Jährigen auf. Ein Test zeigte einen Wert von über 1,4 Promille an, woraufhin eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins folgten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)