Polizei NRW: Wattenscheid / 29. März, 18.20 Uhr: Trio schlägt Radfahrer (17) nieder – Augenzeugen und Helfer bitte melden!

Polizeiauto

Wattenscheid (ddna)

Noch haben die Kriminalbeamten aus dem Kommissariat 34 diese drei Jugendlichen nicht ermittelt, die in den frühen Abendstunden des 29. März 2021 (Montag) in Wattenscheid auf einen Radfahrer (17) eingeschlagen haben.

Nach bisherigen Ermittlungsstand traf der junge Wattenscheider in der schmalen Gasse zwischen der Oststraße und der Straße „Am Wall“ auf das Trio.

Am Abend kam es zunächst zu einer verbalen Konfrontation. Anschließend stießen die Tatverdächtigen den 17-Jährigem vom Rad und schlugen mit den Fäusten in dessen Gesicht. Einer der drei Schläger soll dabei ein Taschenmesser in der Hand gehalten haben.

Erst als eine Frau und ein Mann dem Schüler zu Hilfe kamen, ließen die Jugendlichen von ihrem Opfer ab.

Die Schläger haben nach Aussage des Fahrradfahrers, der sich nach dem Vorfall in ärztliche Behandlung begab, ein südländisches Erscheinungsbild uns sind circa 16 bis 18 Jahre alt. Der Messerträger soll mit einer blauen Hose, einem weißen T-Shirt sowie einer Kappe bekleidet gewesen sein.

Das Kommissariat 34 bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-8405 sowie 0234 / 909-4441 (Kriminalwache) um Hinweise von Augenzeugen. Insbesondere die beiden Personen, die dem 17-Jährigen geholfen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Quelle: Polizei Bochum, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)