FAANG: Die Tech-Giganten an der Börse

Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google (Alphabet) – diese 5 Konzerne bestimmen das Geschehen in der Technologie-Branche, und unter Börsianern werden Sie als FAANG abgekürzt. Gäbe es den Softwarehersteller SAP nicht gäbe es kein deutsches Unternehmen in der IT-Champions League. Der Softwaregigant aus Walldorf findet deswegen auch immer in diesen Berichten statt. Im Index von Standard&Poors kamen die unangefochten führenden Weltkonzerne in den zurückliegenden 13 Wochen auf eine Wertsteigerung von durchschnittlich 15,07 Prozent, über 5 Jahre betrachtet konnte der Unternehmenswert sogar einen Zuwachs verzeichnen von durchschnittlich 358,56 Prozent. Noch nicht mitgezählt ist der Softwaregigant Microsoft. Wären die 5 Tech-Giganten ein Unternehmen betrüge der Wert dieses Konzerns 6,58 Billionen Dollar (ca. 5,52 Billionen Euro), zur Orientierung: zusammengerechnet sind die 5 größten Schwergewichte im Dax 594 Milliarden Euro wert.

FAANG Bild

Die FAANG-Aktien im Einzelnen

  • Der Kurs von Facebook liegt jetzt bei 311,54 Dollar pro Aktie. Verglichen mit dem Preis vom Februar 2020 ist das ein Anstieg von 48,69 Prozent. Zum Allzeithoch am 8. April 2021 beträgt die Differenz 1,08 Prozent. Offen ist, ob sich die erheblichen Kosten zur Bekämpfung von Fake-News auf die Wertentwicklung auswirken werden.
  • Der Kurs von Apple liegt im Moment bei 131,24 Dollar je Aktie, das ist 8,20 Prozent mehr als beim bisherigen Allzeithoch (144,87 Dollar am 25. Januar 2021). Seit Februar 2020 hat sich die Aktie damit um 63,73 nach oben bewegt.
  • Kaum ein Unternehmen war in den vergangen 12 Monaten so profitabel wie der Online-Händler Amazon. Zur Zeit müssen für eine Aktie des Jeff-Bezos-Unternehmens 3.379,39 Dollar hingelegt werden, im Februar 2020 waren es noch 1.870,68 Dollar und beim Allzeithoch am 2. September 2020 waren es 3.552,25 Dollar (gegenwärtig minus 5,07 Prozent).
  • Der aktuelle Kurswert von Netflix liegt bei 552,78 je Aktie, das ist verglichen mit dem Höchststand vor Februar 2020 ein Plus von 58,96 Prozent. Ab dem Februar 2020 lag das Papier dann bei 347,74 Dollar (zu heute: plus 58,96 Prozent).
  • Heute werden in New York für die Alphabet-Aktie (google, youtube) 2.254,79 Dollar berechnet, das ist ein Tagesminus von 1,36 Prozent.

Aktien von weiteren Giganten:

  • Von der Größe her kann SAP nicht in der Amazon- und Apple-Liga spielen, aber immerhin ist SAP im Bereich der Geschäftssoftware weltweit eine ganz große Nummer. Heute liegt der Börsenkurs bei 111,24 Euro, im Februar 2020 waren es 116,49 Euro und der höchste jemals erreichte Preis für eine Aktie hatte am 9. April 2021 143,32 Euro betragen.
  • Die Microsoft Corporation ist ein internationaler Hard- und Softwareentwickler und ein Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Redmond, einem Vorort von Seattle im US-Bundesstaat Washington. Mit etwa 148.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 125,8 Milliarden US-Dollar ist das Unternehmen weltweit der größte Softwarehersteller und eines der größten Unternehmen überhaupt. Wer Anteile an Microsoft erwerben möchte zahlt aktuell 255,91 Dollar pro Aktie. Ein Wertpapier von Microsoft hat damit seit Februar 2020 4,50 Prozent an Wert verloren.
  • Tesla baut zwar vor allem Autos, aber auch Weltraumraketen und möchte Fahrgäste, die auf der Erde bleiben, demnächst in unterirdischen Röhren von A nach B schießen. Der CEO Elon Musk leitet das Unternehmen sprunghaft und nicht immer berechenbar, was aber bislang Aktionäre wenig störte. Diese zahlen heute für einen Anteil an dem Konzern 701,98 Dollar, im Februar 2020 waren es 128,16 Dollar (zu heute: plus 447,73 Prozent) und vor dem Februar 2020 wurde am 22. Januar 2020 am meisten für die Tesla-Aktie gezahlt: 113,91 Dollar, das sind 469,40 Prozent weniger im Vergleich zum heutigen Wert.

    FAANG: Die Tech-Giganten an der Börse