Blaulicht Niedersachsen: Vollbrand eines Bungalow

Polizeiauto auf der Straße

Wietze (ddna)

Am Freitagabend um 17:48 Uhr, ist der Leitstelle der Feuerwehr der Brand eines 80 qm großen Bungalow gemeldet worden, der an einem Einfamilienhaus angebaut ist. Der Brand ist durch Anwohner bemerkt und gemeldet worden. Nach Eintreffen des Notarztes und der Feuerwehr Wietze – Wieckenberg konnte die 49-jährige Bewohnerin nur noch tot geborgen werden. Diese war vermutlich durch das Einatmen der Brandgase verstorben. Weitere Personen sind durch den Brand nicht verletzt worden. Die genaue Brandursache ist noch unklar, hier werden die Ermittlungen noch länger andauern. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt. Für die Zeit der Löscharbeiten ist die B 214, Ortsdurchfahrt Wietze, komplett gesperrt und der Verkehr umgeleitet worden. Die Feuerwehr Wietze – Wieckenberg ist mit insgesamt 7 Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften am Brandort gewesen.

Quelle: Polizeiinspektion Celle, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion