Blaulicht BW: Auflösung einer verbotenen Versammlung

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Heidelberg (ddna)

Trotz Verbots durch die Versammlungsbehörde der Stadt Heidelberg versammelten sich am Samstagnachmittag dennoch rund 80 Personen auf der Schwanenteichanlage, um gegen die Corona – Maßnahmen zu protestieren.

Die meisten Teilnehmer kamen nach mehrfacher polizeilicher Ansage, der Aufforderung nach, den Platz zu verlassen.

Insgesamt wurden 28 Platzverweise erteilt. Gegen 32 Personen wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. 19 davon wegen des Verdachts, gegen das Versammlungsgesetz verstoßen zu haben, 12 wegen Verstößen gegen die CoronaVO und in einem Fall wegen der Verweigerung der Namensangabe bei der Personalienfeststellung durch einen Polizeibeamten. Darüber hinaus wurde auch eine Lautsprecheranlage beschlagnahmt.

Gegen Mittag war der Schwanenteich zur Nutzung der Freizeitanlage wieder frei verfügbar.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)