Blaulicht Niedersachsen: Festnahme nach Enkeltrick in Syke – Versuchter Betrug in Polizei Syke sucht Fahrradeigentümer

Fahrrad

Bild: Fahrrad (Polizeiinspektion Diepholz presseportal.de)

Diepholz (ddna)

Syke / Twistringen – Eigentümer eines Fahrrades gesucht (Foto)

Bereits Dienstag Abend (6. April 2021) konnte die Polizei zwei Fahrraddiebe am Bahnhof in Twistringen stellen. In unmittelbarer Nähe des Bahnhofes wurden zwei Täter schiebend mit einem Damenfahrrad, Rabeneick, angetroffen. Da sie keinen Eigentumsnachweis erbringen konnten, stellte die Polizei das Fahrrad sicher. Ein Eigentümer des Fahrrades konnte nicht ermittelt werden. Die Polizei Syke bittet daher den Eigentümer oder Personen die das Rad wiedererkennen, sich unter 04242 / 9690, zu melden.

Sulingen – Diebstahl

In der Zeit vom 21. April 2021, 20:30 Uhr bis 22. April 2021, 6:30 Uhr verschafften sich Unbekannte widerrechtlich Zutritt zu den Stallungen und dem Wohnhaus eines landwirtschaftlichen Anwesens in Sulingen, Sulinger Bruch. Es wurden unterschiedliche Baumaschinen im Wert von ca. 1.600 Euro entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Sulingen, Tel. 04271 / 9490, entgegen.

Syke – Ristedt – Enkeltrick / Festnahme

Gestern Nachmittag gegen 14:30 Uhr konnte die Polizei eine 18-Jährige bei der Geldübergabe nach einem Enkeltrick festnehmen. Eine 60-jährige Frau aus Ristedt war im Lauf des Vormittages von falschen Polizeibeamten angerufen worden. Ihr wurde ein Verkehrsunfall ihres Sohnes und die Festnahme mitgeteilt. Für eine Kaution müsste sie nun eine bestimmte Summe aufbringen. Die 60-Jährige ging zum Schein auf die Forderung ein und informiert die „richtige“ Polizei. Als gegen 14:30 Uhr die Geldübergabe vor dem Haus stattfinden sollte, konnte die Polizei die 18-jährige Täterin festnehmen. Nach den polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde die 18-Jährige am Abend wieder entlassen. Da diese Masche und auch ähnliche Fälle von Tätern in der letzten Zeit öfter als Betrugsmasche am Telefon benutzt werden, bittet die Polizei sehr aufmerksam zu sein. Um nicht auf die Betrüger reinzufallen, sollte das Gespräch sofort beendet werden und danach die „richtige“ Polizei informiert werden.

Stuhr – Versuchter Betrug

Gestern Abend (22. April 2021) kam es in Stuhrrdeich, Stiller Weg, zu einem versuchten Betrug. Ein Mann gab vor, Medikamente für eine Apotheke auszuliefern. Für die vermeintlich bestellte Medikamentenauslieferung verlangte er eine Bargeldsumme in Höhe von 10 Euro. In dem hier angezeigten Fall öffnete allerdings die Pflegerin die Haustür und wurde misstrauisch, weil die Lieferung der Medikamente bereits um 17 Uhr erfolgte. Ob tatsächlich vorrangig Bargeld erlangt werden sollte, oder die Täter sich unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung verschaffen wollten, bleibt fraglich. Hinweise nimmt die Polizei Stuhr, Tel. 0421 / 4270790, entgegen.

Weyhe – Radfahrer beleidigt und leicht verletzt

Am Mittwochabend gegen 23:30 Uhr war ein 19- jähriger Weyher mit seinem Fahrrad auf dem Radweg an der Melchiorshauser Straße auf dem Weg nach Hause. Kurz hinter der Kreuzung Hinter dem Felde wurde er von zwei Radfahrern eingeholt und aufgrund seiner afghanischen Herkunft beleidigt. Nachdem die zwei Unbekannten ihn eingeholt hatten, trat einer gegen sein Fahrrad und der 19-Jährige stürzte. Die beiden Unbekannten beschimpften ihn noch als „Scheiß Ausländer“ und verschwanden dann wieder in Richtung B 6. Der 19-Jährige erlitt eine Verletzung am Bein und machte sich nach dem Vorfall sofort auf den Weg zur Polizei. Die beiden Unbekannten wurden als etwa 20 bis 25 Jahre alt und ca. 190 cm groß beschrieben. Einer von ihnen soll mit einer grauen Jacke bekleidet gewesen sein und soll ein auffällig orangefarbenes Fahrrad gefahren sein. Der Zweite soll eine schwarze Jacke und eine schwarze Jogginghose getragen haben. Beide trugen eine MundNasenBedeckung. Hinweise nimmt die Polizei Weyhe, Tel. 0421 / 80660, entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Diepholz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)