Blaulicht Niedersachsen: Versuchter Enkeltrick in zwei Fällen

Polizeiband

Northeim (ddna)

Nörten – Hardenberg und Katlenburg – Lindau, Donnerstag, 22. April 21, 13:55 Uhr- 15 Uhr

KATLENBURG-LINDAU (köh) – Gestern Nachmittag versuchten Betrüger in zwei Fällen die Angerufenen hinter das Licht zu führen und gaben sich als deren Enkel aus.

In einem Fall gab sich eine Frau als Enkeltochter des 75-jährigen Mannes aus Katlenburg – Lindau aus. Diese bat um Bargeld für einen Wohnungskauf, den der Senior auch von seinem Bankkonto abheben wollte. Glücklicherweise erkannte eine Bankangestellte den Betrugsversuch, sodass es zu keinem Schaden kam. In einem weiteren Fall in Nörten – Hardenberg führte die Tochter des 81-jährigen Angerufenen das Telefonat und erkannte den Betrugsversuch, bei dem 38.000 Euro für einen Wohnungskauf gefordert wurden.

Die Polizei Northeim rät Angerufenen nach wie vor misstrauisch zu bleiben und sich mit den realen Angehörigen nach Beenden des Gesprächs in Verbindung zu setzen. Rufen Sie keine am Telefon übermittelten Telefonnummern eines angeblichen Notares, einer Polizeidienststelle oder ähnliches an. Lassen Sie sich nicht durch Schilderung von Schockszenarien, wie einem verursachten tödlichen Unfall, unter Druck setzen. Klären Sie keine Geldangelegenheiten über das Telefon und übergeben Sie niemals Bargeld oder Wertsachen an Unbekannte.

Quelle: Polizeiinspektion Northeim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)