Unfall NRW: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Polizeiweste

Gütersloh (ddna)

Borgholzhausen (SL) – Am Freitag 23. April 2021, am Nachmittag, ereignete sich in Borgholzhausen ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten. Zur Unfallzeit befuhr eine 37-jährige Borgholzhausenerin mit ihrem Opel die Osnabrücker Straße aus Richtung Borgholzhausen kommend in Fahrtrichtung Dissen. An der Einmündung zur Westbarthauser Straße beabsichtigte sie nach links abzubiegen. Ein 36-jähriger Dissener, welcher mit seinem Skoda die Osnabrücker Straße in gleicher Fahrtrichtung befuhr, erkannte dies bei einem Überholvorgang zu spät und prallte frontal in das Heck des abbiegenden Opel. Dieser wird durch die Wucht des Aufpralls zunächst gegen ein Verkehrszeichen und im Anschluss gegen eine Straßenlaterne und einen Verteilerkasten geschleudert. Durch den Zusammenstoß wurde ein im Fond des Opels befindliches 7- jähriges Kind schwer, aber nicht lebensgefährlich, sowie die Fahrerin und der Fahrer leicht verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die Osnabrücker Str. wurde im Bereich der Unfallstelle für ca. 3 Std. voll gesperrt. Der Sachschaden wird insgesamt auf zirka 38.500 Euro geschätzt.

Quelle: Polizei Gütersloh, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)