Unfall BW: Radfahrerin von LKW erfasst – In Schulgebäude eingebrochen – Motorradfahrer ernsthaft verletzt – Treppen hinab gefahren – Feuer in Altkleidercontainern – Sonstiges

Motorradunfall

Aalen (ddna)

Aalen – Wasseralfingen: In Schulgebäude eingebrochen

Eine Augenzeugin verständige am Sonntagabend gegen 22:20 Uhr die Polizei, nachdem sie im Schulgebäude der Karl – Kessler – Realschule das Leuchten von Taschenlampen gesehen hatte. Sofort fuhren mehrere Streifenwagen des Polizeireviers Aalen den genannten Ort an, wo festgestellt wurde, dass im rückwärtigen Bereich ein Fenster aufgehebelt worden war. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich die Täter noch in der Schule befinden, fuhren auch Unterstützungskräfte von umliegenden Polizeirevieren an; Auch ein Polizeihubschrauber wurde angefordert. Bei der folgenden Durchsuchung des Gebäudes konnten keine Personen angetroffen werden. Ersten Ermittlungen zufolge wurde aus dem Schulgebäude nichts entwendet.

Aalen: Unfall beim Rangieren

Beim Rangieren mit ihrem Ford Transit beschädigte eine 30-Jährige am Sonntag gegen Nachmittag in der Ludwigstraße einen Gartenzaun, wobei ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro entstand.

Essingen: Motorradfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich ein 47 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag zu. Kurz vor 15 Uhr befuhr er mit seiner Kawasaki die Landstraße 1165 von Lauterburg in Richtung Essingen, wo er kurz vor der Einmündung in die K3283 im Kurvenbereich von der Fahrbahn abkam. Der Zweiradfahrer schleuderte gegen einen Bordstein und fiel zu Boden. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Oberkochen: Fahrzeuganhänger machte sich selbständig

Auf rund 4.000 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend kurz nach 18 Uhr entstand. Mit seinem Lkw – Gespann befuhr ein 48-Jähriger zur Unfallzeit die Langerstraße in Fahrtrichtung Ortsmitte Oberkochen. Da der Anhänger nicht sachgemäß befestigt war, machte dieser sich selbständig und rollte gegen einen stehenden Pkw Fiat.

Essingen: Von der Bremse gerutscht

Aufgrund des Verkehrs musste ein 46-Jähriger seinen VW Transporter am Samstagmittag gegen 14 Uhr auf der B 29 Höhe Essingen anhalten. Ein 60-Jähriger, der mit seinem Pkw Seat hinter dem VW stand, rutschte vom Bremspedal, wodurch sein Fahrzeug auf den Transporter auffuhr. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 8.000 Euro geschätzt.

Ellwangen: 8.000 Euro Sachschaden

Ein 58-Jähriger verursachte am Samstagabend gegen 20 Uhr einen Sachschaden von etwa 8.000 Euro, als er mit seinem Lkw beim Rangieren in der Max – Eyth – Straße einen Pkw VW beschädigte. Dieser war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Schwäbisch Gmünd: Treppen hinab gefahren

Mit ihrem Pkw Mercedes Benz fuhr eine 85-Jährige am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr am Stadtgarten mehrere Treppenstufen hinab, wobei ihr Fahrzeug und auch die Treppe beschädigt wurden. Am Pkw der alten Dame entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro; Die Höhe der Beschädigungen an der Treppe ist derzeit nicht bekannt.

Lindach: Bäumeumgesägt

Zwischen Samstagabend 20 Uhr und Sonntagmorgen 8:30 Uhr sägten Unbekannte auf dem Gelände des Schwäbischen Albvereins in der Nähe des Wasserturms mehrere Bäume um. Einer der Bäume stürzte dabei auf das Dach einer erst vor kurzem erbauten Hütte, wobei mehrere Dachziegel beschädigt wurden. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 1.500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 071710 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: 64-Jährige erheblich verletzt

Bei einem Sturz zog sich eine 64-Jährige am Samstagmittag gegen 12:15 Uhr so schwere Verletzungen zu, dass sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Frau befuhr mit ihrem Rad den parallel zur Fahrbahn verlaufenden Rad-derweg in der Reitprechtser Straße, wo sie aus ungeklärter Ursache zu Fall kam. Der von ihr getragene Schutzhelm verhinderte wohl schwerere Verletzungen am Kopf.

Schwäbisch Gmünd – Bettringen: Feuer in Altkleidercontainern

Im Rahmen einer Streifenfahrt stellten Beamte des Polizeireviers Schwäbisch Gmünd am Samstagmorgen gegen 1 Uhr in der Donaustraße Brandgeruch und Rauch fest. Bei einer Nachschau wurde in zwei dort aufgestellten Altkleidercontainern Feuer festgestellt. Die Brände wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Bettringen, die mit 2 Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften vor Ort war, gelöscht. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 4.000 Euro. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Aalen: Geschwindigkeitskontrollen

Am Freitag wurden in der Zeit von 8 bis 16 Uhr Geschwindigkeitskontrollen auf der B19 in den Bereich der „Aalener Brezel“ und der Abfahrt Triumphstadt durchgeführt. Insgesamt wurden etwa 6700 Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Hierbei wurden insgesamt 1006 Verkehrsteilnehmer beanstandet. Fünf Verkehrsteilnehmer waren so schnell, dass ein Fahrverbot verhängt werden muss.

Aalen: Radfahrerin von LKW erfasst

Am Montagmorgen gegen 8:15 Uhr wurde in der Bahnhofstraße, an der Einmündung zur Schubartstraße, eine 33-jährige Radfahrerin von einem LKW erfasst, welcher von der Bahnhofstraße in die Schubartstraße abbiegen wollte. Nachdem der 59-jährige LKW – Fahrer den Unfall nicht sofort bemerkte, wurde die Radfahrerin mehrere Meter mitgeschleift. Die Radfahrerin wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)