Polizei NRW: Betrug mit Grußkarten und Geschirrtüchern

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Werdohl (ddna)

Eine mutmaßliche Betrügerin (42) versuchte gestern Nachmittag Grußkarten und Geschirrtücher an der Haustür zu verkaufen. Sie gab vor, im Namen von Behindertenwerkstätten unterwegs zu sein und zeigte u.a. einen vermeintlichen Verkaufsausweis vor. Einer Anwohnerin an der Freiheitsstraße kam das zurecht merkwürdig vor. Sie rief die Polizei. Die Beamten sprachen noch vor Ort mit den Organisationen, in dessen Auftrag die Xantenerin vorgab, unterwegs zu sein. Keine davon lässt derartige Haustür – Geschäfte durchführen. Nun wird gegen sie wegen versuchten Betruges ermittelt. Die Dokumente, Karten und Tücher stellten die Polizisten sicher und erteilten der Frau einen Platzverweis.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion