Blaulicht Niedersachsen: Zwei Männer nach Raubtat vorläufig festgenommen

Polizeiauto

Celle (ddna)

Am Freitag (23. April 2021) kam es in der Bahnhofstraße zu einem Raubdelikt. Der Polizei war am Mittag zunächst eine Schlägerei gemeldet worden.

Wie sich herausstellte, hatte das Opfer, ein 27-jähriger Mann, auf dem Bürgersteig gestanden und sich mit seinem Mobiltelefon beschäftigt, während er auf seine Bekannte wartete. Plötzlich erschienen zwei Männer, von denen einer ihm das Handy entriss und es einsteckte. Das Opfer wurde im Anschluss durch Schläge und einen Biss in die Hand verletzt, bevor die beiden mutmaßlichen Räuber in Richtung Trüllerstraße davonliefen.

Die Polizei konnte die beiden Flüchtigen kurz darauf anhand der Beschreibung am Fuhserandweg vorläufig festnehmen. Es handelt sich um zwei 21 und 22 Jahre alte Männer, gegen die ein Strafverfahren wegen schweren Raubes eingeleitet wurden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an.

Quelle: Polizeiinspektion Celle, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion