Polizei NRW: Täter beschädigt dutzende Autos – Festnahme

Polizeiauto

Dortmund (ddna)

Ein Täter hat in Dortmund – Sölde von dutzenden Fahrzeugen die Kennzeichen abgerissen und einen Lkw – Anhänger massiv beschädigt. Die Festnahme folgte prompt.

Gegen 3 Uhr nachts morgens (28. April 2021) meldete sich ein Augenzeuge bei der Polizei und berichtete über einen Mann, der in der Begonienstraße mehrere Autos beschädigt hatte. Vor Ort fanden die Beamten 38 Kennzeichen, die auf der Straße verteilt waren. Zudem lag eine Lkw -Plane auf der Straße. Die Beamten konnten einen Tatverdächtigen neben dem Lkw festnehmen. Das mutmaßliche Tatwerkzeug, ein Messer, lag neben ihm auf dem Boden.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 34-Jährigen in Dortmund wohnhaften Mann. Die Beamten brachten ihn zur Verhinderung weiterer Straftaten in das Polizeigewahrsam.

Der Sachschaden am Lkw beträgt circa 15.000 Euro.

Die Kennzeichen wurden sichergestellt und zur Wache Aplerbeck verbracht. Geschädigte können sie dort abholen (Eigentumsnachweis ist erforderlich).

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)