Unfall Niedersachsen: Alfeld/Sibbesse Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Motorradunfall

Hildesheim (ddna)

Alfeldbesse

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochnachmittag, 28. April 2021, gegen 16:30 Uhr, auf der Landstraße 485 zwischen Sibbesse und Alfeld. Eine Gruppe, bestehend aus 4 Motorradfahrern, befuhr die L 485 aus Richtung Sibbesse kommend in Richtung Alfeld. An der Unfallstelle beabsichtigte der vorderste der 4 Motorradfahrer, ein 20- jähriger aus Uetze, einen an der Steigungssstrecke langsam fahrenden LKW zu überholen und scherte nach links aus. Dabei übersah er den entgegenkommenden PKW eines 54-jährigen Hildesheimers, der mit seinem Fahrzeug die Landstraße in Richtung Sibbesse befuhr. Der Motorradfahrer stieß frontal mit dem PKW zusammen und wurde in den Seitenraum geschleudert. Durch den Zusammenstoß wurde der 20-jährige ernsthaft verletzt und nach einer Erstversorgung vor Ort mit dem angeforderten Rettungshubschrauber Christoph 30 in eine Klinik nach Wolfenbüttel geflogen. Das Motorrad des jungen Mannes wurde total beschädigt. An dem PKW des Hildesheimers entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden. Nach ersten Schätzungen dürfte der Sachschaden an den Fahrzeugen bei ca. 24.000 ,- Euro liegen. Die L 485 über Wernershöhe war für den Zeitraum der Unfallaufnahme und Spurensicherung bis 20:10 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde entsprechend abgeleitet. Neben einem RTW und einem Notarztfahrzeug waren 4 Funkstreifenwagen der Polizei Alfeld und Hildesheim eingesetzt. Auslaufende Flüssigkeiten der verunfallten Fahrzeuge wurden durch Mitarbeiter der Straßenmeisterei Gronau beseitigt.

Quelle: Polizeiinspektion Hildesheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion