Blaulicht Niedersachsen: Bombendrohung am Gymnasium Sulingen

Polizeiband

Diepholz (ddna)

Die Polizei Sulingen erhielt heuten am frühen Morgen durch die Schulleitung des Gymnasiums Sulingen die Mitteilung, dass dort eine anonyme Bombendrohung eingegangen sei. Nach kurzer Beratung hat die Schulleitung mit Unterstützung der Polizei die gesamte Schule gegen 9 Uhr evakuiert. Alle Schüler*innen wurden an ihre Sammelplätze geführt und von dort nach Hause entlassen. Die Polizei hatte inzwischen die Nähe um das Gymnasium mit mehreren Streifenwagen für Fahrzeuge und auch Fußgänger gesperrt.

Anwohner und das Krankenhaus waren von der Evakuierung nicht betroffen. Für sie und alle anderen Sulinger bestand keine Gefahr.

Mit 6 Sprengstoffspürhunden der Polizei wurde ab 12 Uhr der Gebäudekomplex des Gymnasiums Raum für Raum durchsucht. Bei der Durchsuchung wurden keine verdächtigen Gegenstände oder Ähnliches gefunden. Am Nachmittag konnte das Gymnasium von der Schulleitung wieder in Gebrauch genommen werden.

Ebenfalls seit dem Vormittag laufen die Ermittlungen der Polizei nach dem Verursacher der Drohung auf Hochtouren. Zu dem jetzigen Ermittlungsstand können noch keine Angaben gemacht werden.

Quelle: Polizeiinspektion Diepholz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)