News Herne: Einbruch in Schmuckgeschäft

Polizeiauto auf der Straße

Herne (ddna)

In der Nacht vom 27. auf den 28. April 2021 (17 bis 13 Uhr) kam es in Herne zu einem Einbruch.

Noch unbekannte Kriminelle hebelten an der Bahnhofstraße 7 die Tür eines Schmuckgeschäftes auf.

Aus dem Ladenlokal stahlen sie verschiedene Ringe. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Das Kommissariat 35 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter 0234 909-8505 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) um Zeugenhinweise.

Quelle: Polizei Bochum, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Die gute Nachricht: die Zahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen geht zurück. Dass die Einbruchsdelikte noch weniger werden hatte allerdings die Mehrheit der Experten vorausgesagt.

Corona ist ein Grund für den Rückgang: zehntausende arbeiten zuhause, der Einbruchsversuch ist zu gefährlich, die Gefahr das auf einmal ein Blaulicht vor dem Haus zu sehen ist, ist zu groß.

Trotzdem ist die Zahl erschreckend: im ersten Halbjahr 2020 wurde täglich in 80 NRW-Wohnungen eingebrochen. Kein großartiger Rückgang, aber im ersten Halbjahr 2019 waren es noch 600 Delikte mehr als jetzt. Von 14.900 Fällen auf 14.360 Fälle, ein Minus von 3,6% – eine gute News, aber keine Großartige.