Blaulicht BW: Körperverletzung wegen Mund – Nase – Schutz

Polizeiauto

Ludwigsburg (ddna)

Ein 51 Jahre alter Mann wird sich wegen Körperverletzung verantworten müssen, nachdem er am Mittwoch zwei Mädchen geschlagen haben soll. Zwischen dem Mann, seiner 48-jährigen Begleitung und vier Mädchen, drei 17 – und einer 13-Jährigen, war es in einer S-Bahn zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Aufgrund eines vorliegenden Attests ist die Jüngste vom Tragen eines Mund – Nasen – Schutzes befreit. Dies führte jedoch zu dem Disput mit den Erwachsenen. Nachdem alle Beteiligten am Bahnhof in Tamm ausgestiegen waren, spitzte sich der Streit zu. Eine 17-Jährige soll den 51 Jahre alten Mann beleidigt haben, der im Anschluss sie und eine ihrer Freundinnen ins Gesicht geschlagen haben soll. Der Mann ergriff hierauf zu Fuß die Flucht. Die Mädchen nahmen die Verfolgung auf und baten einen 48 Jahre alten Passanten um Hilfe. Als dieser den Tatverdächtigen im Bereich der Straße „Am Egelsee“ stoppte, wehrte sich der 51-Jährige. Er hielt dem 48-Jährigen ein Pfefferspray vor das Gesicht. Ob er ihn damit auch besprühte, steht abschließend noch nicht fest. Der 48-Jährige brachte den Tatverdächtigen zu Boden und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort fest. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)