Polizei NRW: E – Bike Marke Eigenbau

Polizeiauto

Recklinghausen (ddna)

Ein Fahrradfahrer, der ohne in die Pedalen zu treten, ganz locker im fließenden Autoverkehr „mitschwimmt“… Da drängt sich der Verdacht auf, dass mit dem Fahrrad etwas nicht stimmt. Polizeibeamte beobachteten den schnellen Radfahrer auf seinem markanten Fatbike am Mittwochmorgen, 28. April 2021, auf dem Hellweg in Haltern am See, fuhren hinterher und schritten zur Verkehrskontrolle. Am Rad verbaut waren ein Elektromotor, ein Akku – Pack sowie ein Griffdrehschalter am Lenker. Die Konstruktion sei Marke Eigenbau, gab der Fahrer, ein 20 -Jähriger aus Haltern, zu. Die Beamten stellten das technisch aufgerüstete Fatbike sicher. Auf einem Rollenprüfstand brachte es das höchstgefährliche Gefährt später auf über 80 Stundenkilometer – nach Toleranzabzug. Dafür bräuchte man einen Motorradführerschein Klasse A1 – den der 20 -Jährige nicht hat. Den jungen Mann erwarten jetzt Anzeigen wegen Fahrens ohne Führerschein sowie wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Quelle: Polizeipräsidium Recklinghausen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)