Polizei NRW: Gewinnspielbetrüger kassieren ab

Polizeiband

Lüdenscheid (ddna)

Mit der Aussicht auf einen Gewinn von 38.000 Euro zahlte eine 40- jährige Lüdenscheiderin mehrere hundert Euro „Gebühren“. Die Aussicht auf einen so hohen Gewinn verleitete die Lüdenscheiderin am Mittwoch, wie gefordert Geldcodekarten zu kaufen und die Codes am Telefon durchzugeben. Ein Notar werde ihr dann den Gewinn höchstpersönlich überreichen. Die angebliche Gewinnspielzentrale reduzierte sogar zwischenzeitlich den Preis, weil die Frau nicht so viel Geld hatte.

Die Polizei warnt weiter vor dieser Art betrügerischer Anrufe: Wer an keinem Gewinnspiel teilgenommen hat, der kann nichts gewinnen. Seriöse Gewinnspiel – Veranstalter verlangen keine Gebühren – schon gar nicht vorab per Geldcode – Karte. Deshalb der dringende Rat der Polizei: Bei solchen Anrufen auflegen! (cris)

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)