Blaulicht BW: Kein gemütliches Kaminfeuer – Unfallflucht – Sachbeschädigung – Sonstiges

Polizeiweste

Aalen (ddna)

Essingen: Parkrempler

Beim Rückwärtsausparken ihres Fahrzeuges beschädigte eine 21-Jährige am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr einen in der Benzstraße abgestellten Pkw, wobei ein Gesamtschaden von rund 5.000 Euro entstand.

Aalen – Wasseralfingen: Kein gemütliches Kaminfeuer

Durch einen Schornsteinfeger wurde festgestellt, dass sich im Kamin eines Gebäudes in der Grünewaldstraße ein Waschbär eingenistet hat. Wie Beamte des Polizeipostens Wasseralfingen und Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr feststellten, war das Tier nicht alleine dort, sondern hatte den Kamin für ihre Waschbärenbabys als Kinderzimmer ausgewählt. Da die Mutter ihre Jungen nicht mehr annimmt, sobald sie von Menschen berührt wurden, blieb nichts anderes übrig, als die Waschbärenfamilie im Kamin zu belassen, bis diese freiwillig das Feld räumt.

Aalen: Unfallflucht

An der Einmündung Robert – Bosch – Straße / Siemensstraße missachtete ein 25-jähriger Audi – Fahrer, der verbotswidrig abbog, am Donnerstagmittag gegen 12:30 Uhr die Vorfahrt eines 69 Jahre alten Mercedes – Fahrers, wobei es zum Zusammenprall der beiden Fahrzeuge kam. Nach der Kollision beschleunigte der 25-Jährige und fuhr in Richtung Essingen davon. Der Unfallverursacher konnte anhand seines Fahrzeugkennzeichens rasch ermittelt werden; Der von ihm verursachte Schaden beziffert sich auf rund 1.500 Euro.

Aalen: 9.000 Euro Sachschaden

Beim Vorbeifahren beschädigte ein 52-Jähriger am Donnerstagvormittag gegen 11:35 Uhr mit seinem Linienbus einen Pkw, der auf einem Parkplatz in der Achalmstraße abgestellt war. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 9.000 Euro.

Aalen-Hofherrnweiler: Sachbeschädigung

Vermutlich in der Zeit zwischen dem 22. und dem 23. April 2021 beschädigten Unbekannte das Dach der Kapelle am Friedhof in Unterrombach. Die Täter stiegen vermutlich auf das Dach, wobei mehrere Platten beschädigt wurden und ein Sachschaden von rund 3.000 Euro entstand. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 073610.

Schwäbisch Gmünd: 34-Jährigen in Polizeigewahrsam genommen

Nachdem er die Dienste einer Dame des Rotlichtmilieus in Anspruch genommen hatte, kam es offenbar zwischen einem 34 -Jährigen und der Frau zu Streitigkeiten, weshalb der Mann der Wohnung verwiesen wurde. Zeugenaussagen zufolge schlug der 34-Jährige daraufhin minutenlang gegen die Haustüre, schrie herum und begehrte Einlass. Als ein unbeteiligter Anwohner den renitenten Mann aufforderte, den Lärm zu unterlassen, wurde er von dem 34-Jährigen tätlich angegriffen. Im weiteren Verlauf begab sich der wohl angetrunkene Mann in einen Hinterhof in der Baldungstraße, wo er gegen einen Pkw trat und einen Roller umwarf. Von Beamten des Polizeireviers Schwäbisch Gmünd wurde der 34-Jährige in Polizeigewahrsam genommen, da nicht davon auszugehen war, dass Ruhe einkehren wird. Beim Ausführen der polizeilichen Maßnahmen beleidigte de 34-Jährige die eingesetzten Polizeibeamten.

Schwäbisch Gmünd: Vorfahrt missachtet

Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von geschätzt 8.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich bereits am Mittwochabend ereignete. Gegen 18:15 Uhr missachtete ein 33-Jähriger an der Einmündung Oberbettringer Straße / Szekesfehervarer Straße die Vorfahrt einer 27 -Jährigen. Beim Zusammenprall der beiden Fahrzeuge, ein VW Passat und Opel Corsa, erlitt die 27-Jährige leichte Verletzungen.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)