Blaulicht Niedersachsen: Mitarbeiter durch Freisetzung einer chemischen Substanz in einem Einkaufszentrum in Brake verletzt / Geschädigte Personen gesucht

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Delmenhorst (ddna)

Gestern (29. April 2021) zwischen 8 und 9 Uhr, wurden mehrere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen durch die Freisetzung einer chemischen Substanz in dem Famila – Einkaufszentrum in der Weserstraße in Brake verletzt.

Nachdem bereits Mitarbeiter und Kunden in dem Einkaufsmarkt über Hustenanfälle und Kopfschmerzen klagten, fand eine Mitarbeiterin eine Flüssigkeit auf. Während sie die Flüssigkeit wegwischte, zeigten sich bei ihr die gleichen Symptome, sowie Hautreizungen an den Armen.

Die Mitarbeiterin begab sich zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus.

Nach Hinzuziehung der Polizei, sperrten im weiteren Verlauf Beamte den betroffenen Bereich des Einkaufsmarktes ab. Das Landeskriminalamt übernahm die Sicherung der Substanz.

Nachdem die chemische Substanz entfernt wurde, bestand keine weitere Gefahr mehr für die Kunden und die Belegschaft.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist davon auszugehen, dass ein Unbekannter die Substanz in das Einkaufszentrum getragen und sie dort verteilt hat.

Kunden, die den Markt in dem angegebenen Zeitraum betreten und derartige gesundheitliche Beschwerden wahrgenommen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Brake, unter 04401-0, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion