Blaulicht BW: Unfallflucht – Aufgefahren – Zu schnell unterwegs

Zwei Polizisten

Aalen (ddna)

Ellwangen: Unfallflucht

Am Freitag am Morgen stellte eine 49-jährige Frau ihren VW Touran auf dem Kundenparkplatz eines Discounters in der Siemensstraße ab. Als sie gegen 9:15 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass in der Zwischenzeit ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen ihr Fahrzeug fuhr und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der Unfallverursacher hinterließ einen Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

Ellwangen: Aufgefahren

Am Freitag gegen Vormittag kam es zu einem Auffahrunfall an der Kreuzung der Rosenberger Straße zur Haller Straße. Ein 55-jähriger PKW – Lenker erkannte zu spät das stehende Auto vor ihm und fuhr auf. Der entstandene Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Untereschneidheim: Zu schnell unterwegs

Am Freitag zwischen 8:30 und 9:40 Uhr wurde auf der Landesstraße 1060, zwischen Zöbingen und Röhlingen, eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. In dieser Zeit wurden insgesamt 50 Fahrzeuge überprüft. Hierbei kam es lediglich zu einem Verstoß. Allerdings war dieser BMW, der von einem 30-Jährigen gelenkt wurde, deutlich zu schnell unterwegs. Anstatt der erlaubten 100 Stundenkilometer zeigte das Messgerät, nach Abzug der Toleranz, 160 Stundenkilometer an. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld, sowie Strafpunkte und ein Fahrverbot.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)