Polizei NRW: Versuchte Gefangenenbefreiung nach Drogengeschäft

Zwei Polizisten

Wuppertal (ddna)

Gestern (29. April 2021), am Abend, beobachteten Polizisten an der Voswinkelstraße in Wuppertal zwei junge Männer bei dem Handel mit Drogen. Dann griffen die Beamten zu und setzten die Verdächtigen fest. In der Folge versuchten drei weitere Männer die Festnahme zu verhindern. Dazu stießen sie Drohungen und Beleidigungen aus und versuchten die Beamten wegzuschubsen. Mit Kräften gelang es die Situation zu beruhigen und die Tatverdächtigen in Gewahrsam zu nehmen. Gegen die Männer im Alter von 19 bis 27 Jahren wurden Strafanzeigen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, versuchter Gefangenenbefreiung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte geschrieben. Zwei Polizeibeamte und drei Tatverdächtige erlitten keine schwerwiegenden Verletzungen. Die Männer erwarten nun Strafanzeigen und die Fragen der Kriminalpolizei.

Quelle: Polizei Wuppertal, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion