News Warendorf: Ahlen – Dolberg. Einbruch in Schreibwarengeschäft – Täter verletzt sich

Polizeiband

Warendorf (ddna)

In der Nacht von Samstag, den 1. Mai 2021, auf Sonntag drang ein Einbrecher gewaltsam in ein Schreibwarengeschäft an der Alleestraße ein. Offensichtlich verletzte sich der Täter bei der Tatausführung, da eine Blutlache am Tatort festgestellt werden konnte. Erkenntnisse zum Diebesgut liegen derzeit nicht vor.

Die Polizei bittet Augenzeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650 oder unter der E- Mail – Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

Quelle: Polizei Warendorf, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Die gute Nachricht: die Zahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen geht zurück. Spezialisten der Polizei hatten allerdings angenommen, dass die Zahlen noch stärker zurückgehen.

Durch das zehntausendfache Arbeiten im Home-Office sind vielen Tätern Einbruchsversuche zu gefährlich.

In den erster sechs Monaten dieses Jahres gab es aber immer noch 80 Einbrüche – jeden Tag, in ganz NRW. Insgesamt 14.360 Wohnungseinbrüche und Einbruchsversuche in nur sechs Monaten – kleiner Trost: das sind 600 weniger als im ersten Halbjahr des Vor-Corona-Jahres. 14.360 Fälle statt 14.900 – ein Rückgang von 3,5%. Eine gute Entwicklung, aber kaum beruhigend.