Blaulicht Niedersachsen: Autobahnpolizei Trotz Fahrverbot auf der Autobahn 1 unterwegs / Strafverfahren eingeleitet

Polizeiweste

Delmenhorst (ddna)

Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn leiteten gegen zwei Fahrer Strafanzeige ein, da sie trotz bestehendem Fahrverbot mit Pkws auf der Autobahn 1 unterwegs waren.

Gestern Abend (1. Mai 2021) kontrollierten sie auf der Rastanlage Wildeshausen – Süd, den Fahrer eines Pkws, der zuvor in Richtung Hamburg unterwegs war.

Bei der Überprüfung des 20-jährigen Mannes aus Hamburg stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Fahrverbot bis Ende Mai verhängt wurde.

Etwa zwei Stunden später, gegen 1 Uhr nachts, stoppten sie einen Pkw, der über die Richtungsfahrbahn Münster gelenkt wurde. Bei deren Kontrolle auf einem Autohof an der Anschlussstelle Vechta händigte der Fahrer den Beamten zwar einen Führerschein aus, dieser war allerdings zur Beschlagnahme ausgeschrieben. Der 33-jährige Mann aus Dortmund war der Frist zur Abgabe seines Führerscheins nicht nachgekommen.

Gegen beide Männer wurden Strafanzeige wegen Fahrens ohne Führerschein eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde jeweils durch Mitfahrer fortgesetzt.

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)