Blaulicht BW: Betrunkener Pkw Lenker verliert beim Abbiegen die Kontrolle und streift Ampelmast

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Mannheim (ddna)

Am Samstagabend, gegen 19:15 Uhr, befährt ein 29- jähriger Daimler – Benz Fahrer die B 38a in Richtung Feudenheim. An der Kreuzung zur Feudenheimer Straße bog der 29-Jährige nach rechts in die Feudenheimer Hauptstraße ab, verlor hier die Kontrolle über sein Fahrzeug, streifte einen Ampelmast und ein Verkehrsschild. Danach setzte er seine Fahrt unbeirrt fort, ohne sich um die Folgen zu kümmern. Das Unfall konnte durch eine Rettungswagenbesetzung des ASB beobachtet werden, die unverzüglich die Polizei verständigte und dem Unfallverursacher bis zur Scheffelstraße folgte, wo er sein Fahrzeug abstellt. Dort konnte der unverletzte 29-Jährige durch die verständigten Polizeibeamten einer Kontrolle unterzogen werden. Schnell war klar warum er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Bei ihm konnte deutlicher Alkoholgeruch und letztlich eine Atemalkoholkonzentration von 2,82 Promille festgestellt werden. Ihm wurde eine Blutprobenentnahme entnommen und sein Führerschein wurde entzogen. Der Schaden an seinem Pkw wird auf ca. 4.000 ,- Euro geschätzt. Der Schaden an den verkehrstechnischen Einrichtungen beläuft sich auf ca. 2.000 ,- Euro. Der Unfallverursacher muss sich nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheit am Steuer verantworten.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)