Polizei NRW: Trunkenheitsfahrt endet vor einem Beifahrer leicht verletzt

Polizeiweste

Kirchhundem (ddna)

Silberg. Am späten Samstagabend fiel Beamten der Polizeistation Lennestadt um 23.57Uhr ein PKW im Bereich Kirchhundem – Silberg auf. Als die Beamten den PKW kontrollieren wollten, schaltete der Fahrer das Licht an seinem Auto aus und fuhr in ein Waldgebiet, wo er nur wenige Augenblicke später die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der PKW kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Bei deren Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass der 21-jährige Fahrer aus Lennestadt deutlich betrunken war. Sowohl der Fahrer, als auch ein 28-jähriger Fahrzeuginsasse blieben unverletzt. Ein weiterer 22- jähriger Beifahrer aus Kirchhundem wurde jedoch leicht verletzt und mit einem Rettungswagen im ein Krankenhaus gebracht. An dem PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 ,- Euro. Nach einer Blutprobe in der Polizeiwache Lennestadt erwartet den jungen Fahrer nun ein Strafverfahren. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)