Blaulicht Niedersachsen: Mehrere Fahrer berauscht unterwegs

Polizeiauto auf der Straße

Cuxhaven (ddna)

Hemmoorgst. Am vergangenen Wochenende stellte die Polizei in Hemmoor mehrere Fahrer fest, die nicht mehr hätten am Verkehr teilnehmen dürfen, darunter einen 38 -jährigen aus Hemmoor, der auf der Straße am Zentrum mit einem sogenannten E-Scooter (Elektro – Roller) unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Anzeichen für eine Alkoholbeeinflussung fest. Ein freiwilliger Promilletest ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Zudem bestand für das Fahrzeug nicht der vorgeschriebene Versicherungsschutz. Der Fahrer ist für die Polizeibeamten allerdings kein Unbekannter – er hatte bereits eine gerichtliche Verfügung erhalten, wonach ihm das Führen sämtlicher Kraftfahrzeuge untersagt ist, wozu auch ein E-Scooter zählt.

Ein 16-jähriger Rollerfahrer aus der Börde Lamstedt wurde am Freitag auf der Hauptstraße in Hemmoor am Abend einer Kontrolle unterzogen. Er zeigte Anzeichen für eine Drogenbeeinflussung. Gegen den jungen Mann wurde eine Blutprobe angeordnet und neben einem Owi -Verfahren auch ein Strafverfahren wegen des Besitzes von illegalen Drogen eingeleitet.

Am Samstag, am Nachmittag, fiel den Beamten der Fahrer eines Kastenwagens in der Wingst wegen seiner unsicheren Fahrweise auf. Der Mann wurde auf der Straße Dobrock gestoppt und überprüft. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,5 Promille. Gegen den 38-jährigen Mann aus dem Landkreis Stade wird jetzt wegen des Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz ermittelt.

Am Sonntag, gegen 3:30 Uhr nachts, kam es auf der Elsa – Brändström – Straße in Hemmoor zu einem Unfall, bei dem ein 19- jähriger Hemmoorer auf seiner Fahrt in Richtung Ortsmitte aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in dem dortigen 30 km – Bereich aus einer Rechtskurve hinausgetragen wurde. Im Scheitelpunkt der Kurve prallte der Pkw gegen die Borsteinkante, driftete an dieser zunächst entlang und drehte dann weiter über die Fahrerseite auf das Dach. In dieser Lage blieb der PKW im Vorgarten eines angrenzenden Grundstücks stehen. Der Mann konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien. Die unmittelbar danach eintreffende Polizei stellte Alkoholgeruch in der Atemluft fest, ein entsprechender Test ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Dem jungen Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und dessen Führerschein sichergestellt. Zur Überprüfung eventueller innerer Verletzungen wurde der Mann mittels Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt. Der Sachschaden wird auf über 9.000 Euro geschätzt.

Quelle: Polizeiinspektion Cuxhaven, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion