Blaulicht Niedersachsen: Streitigkeiten zwischen vier Männern, einer erheblich verletzt / Winsen/In Schlangenlinien gefahren / Vermisstensuche mit glücklichem Ausgang

Polizeiband

Buchholz (ddna)

Streitigkeiten zwischen vier Männern, einer erheblich verletzt

Am Sonntagabend (2. Mai 2021), gegen 22 Uhr, wurde die Polizei zu einer Schlägerei im Bereich des Buenser Weg gerufen. Dort waren vier Männer im Alter von 18, 31, 33 und 36 Jahren, die gemeinsam in einer Firmenunterkunft wohnen, in Streit geraten. Nach ersten Erkenntnissen begann die Auseinandersetzung im Wohnhaus. Dann versuchten die 31 und 36 Jahre alten Beteiligten, durch einen Sprung aus einem Fenster vor ihren Kontrahenten auf die Straße zu flüchten. Dabei stürzte der 36-Jährige etwa drei Meter tief in einen Kellerabgang und verletzte sich schwer. Er kam in ein Krankenhaus und musste noch in der Nacht operiert werden. Die anderen Beteiligten erlitten jeweils keine bedrohlichen Verletzungen.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch völlig unklar. Drei Beteiligte waren bei der Sachverhaltsaufnahme zum Teil stark alkoholisiert.

Winsentorf – In Schlangenlinien gefahren

Auf der K 87, in Höhe des Ortseinganges von Rottorf, fiel Beamten am Sonntagabend (2. Mai 2021), gegen 23:20 Uhr, ein Mercedes auf, der in deutlichen Schlangenlinien geführt wurde. Die Polizisten stoppten den Wagen und kontrollierten dessen 43- jährigen Fahrer. Dieser war deutlich alkoholisiert. Bei einem Alkoholtest erreichte er einen Wert von rund 1,9 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein beschlagnahmten die Beamten.

Stelle – Vermisstensuche mit glücklichem Ausgang

Am Sonntag, am Abend, wurde ein 86-jähriger Bewohner eines Seniorenheims in Stelle als vermisst gemeldet. Nachdem die Absuche des Wohnumfeldes erfolglos verlief, wurden umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Dazu wurden auch Personenspürhunde und ein Polizeihubschrauber angefordert.

Spaziergänger sahen am Abend den unterkühlten Senior an einer Böschung an der Lüneburger Straße und verständigten den Notruf. Der Mann kam aufgrund seiner Unterkühlung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Quelle: Polizeiinspektion Harburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)