Blaulicht BW: Körperverletzung am Bahnhof

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Ludwigsburg (ddna)

Zwei 34 und 36 Jahre alte Männer gerieten am Montagabend aus unbekannter Ursache am Bahnhof in Bietigheim-Bissingen in einen Streit. Im Zuge der gegen 20:30 Uhr stattfindenden verbalen Auseinandersetzung wurden beide auch gewalttätig und schlugen sich gegenseitig mit ihren Fäusten. Als eine 23-Jährige versuchte zu schlichten, ging der 34-Jährige auch auf sie los und schubste sie zu Boden. Die Frau wurde hierdurch leicht verletzt. Anschließend machte sich der 34-Jährige aus dem Staub. Als die Polizeibeamten die Anzeige vor Ort aufnehmen wollten, wurden sie wiederum von einem weiteren am Streit unbeteiligten 36-Jährigen aufgehalten. Der Mann versuchte sogar einen der Beamten im Vorbeigehen zu stoßen und mischte sich in die Anzeigenaufnahme ein. Ihm wurde hierauf verstärkt ein Platzverweis erteilt, dem er nur widerwillig nachkam. Hierbei beleidigte er den zweiten Beamten. Ein weiterer Unbeteiligter ergriff verbal Partei für den 36-Jährigen, der nun ebenfalls angezeigt wird, und stelle die Maßnahmen der Polizisten fortwährend in Frage. Auch ihm wurde letztlich ein Platzverweis erteilt. Die Anzeige wegen Körperverletzung konnte dann aufgenommen werden. Der 34-Jährige stellte sich wenig später, indem er selbstständig das Polizeirevier aufsuchte. Die beteiligten Personen kennen sich untereinander.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)