Polizei NRW: Mutmaßliche Einbrecher flüchten vor der Polizei – Fluchtfahrzeug verunfallt aufgefunden

Polizeiauto auf der Straße

Lohmar / Siegburg (ddna)

Heutegegen 3 Uhr nachts melden Augenzeugen einen Einbruch in einen Verbrauchermarkt in Lohmar – Birk. Drei Personen sollten mit Diebesgut in einem dunklen Fahrzeug mit Düsseldorfer Kennzeichen vom Tatort weggefahren sein. Auf der Anfahrt zum Tatort fiel einer Streifenbesatzung der Polizei auf der Bundesstraße 56 bei Lohmar – Heide ein verdächtiger blauer Ford mit Düsseldorfer Kennzeichen auf. Die Beamten entschlossen sich, das Fahrzeug, welches in Richtung Siegburg unterwegs war, anzuhalten und gaben entsprechende Anhaltezeichen. Der Fahrer oder die Fahrerin missachtete die Signale, beschleunigte stark und flüchtete mit erheblich überhöhter Geschwindigkeit über die B 56 in Richtung Siegburg. Die Polizisten nahmen die Verfolgung bis in die Abfahrt Siegburgisdorf auf. Der Ford geriet in der Abfahrt aufgrund überhöhter Geschwindigkeit außer Kontrolle, überquerte die Bundesstraße 8 und verunfallte in einem angrenzenden Waldstück. Die Insassen flüchteten aus dem Fahrzeug. Sofort leitete die Polizei Fahndungsmaßnahmen ein und riegelte das Waldstück ab. Zur Absuche wurden auch ein Polizeihubschrauber und eine Drohne mit Wärmebildkamera der Feuerwehr Siegburg eingesetzt. Die Suchmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Der verunfallte Pkw wurde zur Spurensicherung sichergestellt. In dem Fahrzeug befanden sich gestohlene Tabakwaren im Wert von mehreren tausend Euro. Die Fahndungs – und Ermittlungsmaßnahmen dauern an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein – Sieg – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)