Polizei NRW: Polizeibeamte bespuckt und beschimpft/ Lupo – Kat abgeschnitten

Polizeiauto

Iserlohn (ddna)

Ein 25-jähriger Mann ist am Montagabend zwischen 22:20 und 22:40 Uhr immer wieder auf die Fahrbahn der Seilerseestraße gesprungen. Augenzeugen informierten die Polizei. Auch dem Streifenwagen kam der Mann auf der Straße entgegen, umrundete das Einsatzfahrzeug einmal und blieb hinter ihm stehen. Im Gespräch wurde der Straßenläufer zunehmend aggressiver. Als die Beamten den unter Drogeneinfluss geparkten Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten mitnehmen wollten, sperrte er sich und bespuckte die Polizisten. Eine Beamtin bekam eine volle Ladung ins Gesicht. Er beschimpfte die Einsatzkräfte als „Scheiß-Bullen“, „Hurensöhne“, „Scheiss – Wichser“ und „Ich ficke euch!“ Die Polizeibeamten nahmen ihn trotzdem mit und stecken ihn ins Gewahrsam. Sie schrieben eine Anzeige wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen schnitten Unbekannte am Sterkenkamp den Kat unter einem VW Lupo ab. Der Besitzer wunderte sich am nächsten Morgen über den Lärm durch sein Fahrzeug. Erst am Montag, als er nach dem möglichen Schaden unter seinem PKW schauen wollte, um ihn zu reparieren, bemerkte er das Fehlen des Auspuff – Teils. Er erstattete Anzeige bei der Polizei. Die bittet um Hinweise unter Telefon 9199-0. Möglicherweise sind Personen aufgefallen, die Autos inspizierten oder unter die Fahrzeuge schauten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)