Blaulicht Niedersachsen: Serie von Sachbeschädigungen an Autos in Hannover – List/ Polizei sucht Augenzeugen

Einsatz mit Fahrzeugen

Hannover (ddna)

Seit Anfang des Jahres sind im Bereich Hannover – List/ Vahrenwald, unter anderem im sogenannten Inselviertel, mehrere geparkte Fahrzeuge beschädigt worden. Insgesamt wurden bei der Polizei 44 Vorfälle zur Strafverfahren gebracht. Die Polizei kann einen Zusammenhang zwischen den Taten nicht ausschließen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizeiinspektion Hannover zerkratzen ein oder mehrere Täter über einen längeren Zeitraum mit einem unbekannten Gegenstand Lack an geparkten Fahrzeugen. Betroffen waren diverse Pkw – Marken, wie zum Beispiel Volvo, Volkswagen Golf, Mazda, Opel oder BMW. Aus diesem Grund können die Ermittler kein gezieltes Vorgehen gegen eine konkrete Automarke feststellen.

Neben den einzelnen Taten kann die Polizei zwei größere Serien erkennen. So wurden am Mittwoch (10. März 2021) im Bereich der Liebigstraße, am Mengendamm und am Lister Kirchweg insgesamt neun Fahrzeuge beschädigt. Die Taten ereigneten sich im Zeitraum zwischen 7 und 18 Uhr. Die Fahrzeughalter stellten etliche Kratzer unter anderem an Kotflügeln und Türen ihrer Fahrzeuge fest.

Von Sonntag, 25. April 2021, bis Montag, 26. April 2021, wurden an der Möckernstraße, der Linsingenstraße und am Malagaweg, auch als Inselviertel bekannt, insgesamt 13 Fahrzeuge beschädigt. Dieses Mal agierten die Vandalen sowohl in der Nacht als auch zwischen 8:30 und 13:30 Uhr. Die betroffenen Autohalter stellten Kratzer im Lack über die gesamte Länge des Autos und der Motorhaube fest. Zum Teil wurden auch die Außenspiegel durch Gewalteinwirkung beschädigt.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 90.000 Euro. H,ram

Quelle: Polizeidirektion Hannover, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)