Blaulicht Niedersachsen: Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ohne Verletzte

Zwei Polizisten

Jever (ddna)

Gestern (3. Mai 2021) ereignete sich am Abend auf der Bundesstraße 210 zwischen den Anschlussstellen Jever – West und Jever – Zentrum ein Verkehrsunfall, bei dem erheblicher Sachschaden entstand. Verletzt wurde niemand.

Ein 32-jähriger Mann befuhr mit seiner Sattelzugmaschine mit Auflieger die B 210 aus Richtung Wittmund kommend in Richtung Wilhelmshaven.

Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet der Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Jever – West und Jever – Zentrum nach rechts von der Fahrbahn ab und durchwühlte dabei die regennasse Berme. Der Sattelzug kam nach ca. 90 Metern zum Stehen und versank auf der rechten Seite bis zu seiner Bodengruppe im weichen Erdreich.

Bei dem Verkehrsunfall entstand erheblicher Sachschaden an der Leitplanke, an Leitpfosten und an der Berme. An dem Sattelzug entstand leichter Sachschaden. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Der Sattelzug konnte nur mit schwerem Gerät wieder geborgen werden.

Hierzu musste die B 210 für ca. eine Stunde in Fahrtrichtung Wilhelmshaven gesperrt werden.

Quelle: Polizeiinspektion Wilhelmshavenesland, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)