Polizei NRW: Bankkarten gestohlen und Geld abgehoben

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Halver (ddna)

Taschendiebe haben am Montag bei einem Seniorenpaar gleich doppelt abkassiert. Das Ehepaar (beide Anfang 80) hatte gerade bei der Bank Geld vom Bankkonto abgehoben. Am Linger Weg wurden sie am Nachmittag von einem Paar angesprochen, das scheinbar mit einem Smartphone in der Hand angeblich nach der Falkenstraße suchte. Dabei kamen sich die beiden Paare relativ nah. Als die Seniorin kurze Zeit darauf ihr Portemonnaie aus der Handtasche holte, fehlten daraus zwei Bankkarten. Die Senioren überprüften sofort per Onlinebanking die Kontostände und mussten feststellen, dass die Diebe um 14:49 und 14:50 Uhr hohe Bargeldsummen abgehoben hatten. Die Opfer erstatteten Strafanzeige bei der Polizei.

Taschendiebe tummeln sich derzeit vor allem in heimischen Discountern. Deshalb rät die Polizei, Wertsachen dicht am Körper zu tragen – zum Beispiel in Innentaschen von Jacken oder Mänteln. Keinesfalls darf die PIN mit ins Portemonnaie gesteckt oder gar auf den Karten notiert werden. Betroffene sollten sofort Kontakt aufnehmen mit ihrer Bank, um die betroffenen Karten zu sperren. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme veranlasst die Polizei eine KUNO – Sperrung. Diese Sperrung verhindert die Nutzung von „EC – Karten“ im Laschrifteinzugsverfahren.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion